Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 31. Januar 2012

Winterliches Biwak am Traplplateau

Am letzten Jänner-Wochenende unternahmen wir eine überaus außergewöhnliche Tour. Nicht das Tourenziel war so außergewöhnlich (Tragl-Plateau) sondern vielmehr das Übernachten in einer selbst gegrabenen Schneehöhle stand auf dem Programm.
Während Rinnhofer Heli und Gössler Chrisi weiter auf den Großen Tragl aufstiegen bogen wir (Illmer Bernhard, Jäger Klaus, Peer Chrisi und Schachner Manuel) beim Jungbauer-Kreuz Richtung Osten ab. Auf einem Höhenrücken fanden wir die perfekte Wechte für unser Vorhaben. Bevor es jedoch ans Graben ging kontrollierte Mani noch seinen Airbag, ob seine Auslöseeinheit auch wirklich funktioniert:):):)
Oberhalb des späteren Einganges begannen wir eine mannshohe Öfnnung in den Schnee zu graben. Nach kurzer Strecke machten wir das selbe ein paar Meter daneben und trafen uns dann einige Meter innerhalb der Wechte. Dieser Raum wurde nun vergrößert und mit dem Aushubmaterial die beiden großen Öffnungen wieder verschlossen. Währenddessen gruben wir nun in der Mitte der beiden Anfangsöffnungen von untern in die Wechte und öffneten am Höhlenboden so unseren neuen Ein/Ausgang.
Während unserer Arbeit senkte sich die Sonne und es wurde bitterkalt. Bei - 20° C Lufttemperatur zogen wir uns gerne in unsere geräumige und "kuschelige" Schneehöhle zurück. Immerhin hatten wir + 3 Grad im Innenraum. Weitere Hitzen entfachte der kräftige Tragltee in uns selbst und erst spät in der Nacht legten wir uns in unseren Schlafsäcken zur Ruhe.
Am nächsten Morgen wurden wir gegen 07:00 Uhr munter, rutschten durch unseren kleinen Eingang ins Freie und standen in der aufgehenden Sonne! Ein unvergesslicher Augenblick!!!!
Nach einem gemütlichen und ausgiebigem Frühstück fuhren wir über die Steirerseeleiten ab und nach kurzem Gegenanstieg weiter über den Niedernblas zum Sagtümpel.
Chrisi macht den Kompressionstest

"Schnauf, schnauf,...."
 
Erster Teil
 
 
Zweiter Teil und Zusammenschluß

Alles wird wieder dicht gemacht...


...und der Ein/Ausgang noch gegraben. Fertig!
 
Mystische Wolkenstimmung am Fuße des Sturzhahn
 
So lässt es sich aushalten!
 
A gscheiter Tee mit Pagosaft!!!!
 
Griaß`di!
 
Abendstimmung
 
 
Die Teekanne macht den Tee... und der Pagosaft!!!
 
Uns geht`s gut.

Gute Nacht

Guten Morgen!

Coole Abfahrt liegt vor uns

Geht gar nicht sooo schlecht!


Unser Taxidienst
 
Unsere herrliche Heimat und Einsatzgebiet im winterlichen Gewand!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen